Häufige Fragen

Wir beantworten Ihre häufigsten Fragen zu unserem Unternehmen, zum NATURinFORM-Holzverbundwerkstoff, zur Nachhaltigkeit unserer Produkte sowie natürlich zur Verlegung, Verarbeitung und Pflege. Lesen Sie hier alle wichtigen Antworten und überzeugen Sie sich von unserem hochwertigen Produkt.

Werkstoff

Was ist WPC?

WPC heißt aus dem Englischen „Wood Polymer Composite“ und ist eine Materialzusammensetzung, die seit mehr als 20 Jahren – speziell im Außenbereich – in Nordamerika produziert und eingesetzt wird. Sie besteht aus einer Kombination von Holzfasern mit einem umweltfreundlichen, thermoplastischen sortenreinen Polymer.

Aus welcher Materialzusammensetzung besteht WPC?

Das Besondere an unseren in Deutschland hergestellten Produkten ist die Verbindung von ca. 70% heimischem Holz (Kiefer und Fichte) mit einem umweltfreundlichen und lebensmittelechtem Polymer.

Welches sind die wichtigsten Vorteile gegenüber Holz?

Mit seinen vielen guten Eigenschaften veredelt der Holz-Polymer-Werkstoff (WPC) langfristig Ihre Terrasse, Ihre Fassade oder Ihren Sicht- und Schallschutz. Eine gleichmäßig schöne Holz-Optik, die sehr pflegeleicht ist, zeichnet ihn aus. Sie können sich sogar das Streichen sparen. Natürlich fertigen wir alle Produkte und das Zubehör nur mit Holzfasern aus der nachhaltigen Forstwirtschaft (zertifizierte Holzlieferanten nach pefc – www.pefc.de)

Komfort spüren mit unserem Holz-Verbund-Werkstoff (WPC):

  • Barfußfreundlich und splitterfrei
  • Schön mit eleganter Holzoptik
  • Rutschfest auch bei Nässe
  • Verlege- und pflegeleicht (ohne Streichen oder Ölen), das spart Zeit und Geld
  • Holz aus der nachhaltigen Forstwirtschaft
  • Tropenholzfrei (zertifizierte Holzlieferanten nach pefc)
  • Sonderlängen von ca. 2 bis 13 Metern sind möglich

Wie wird ein WPC-Produkt hergestellt?

WPC-Produkte werden extrudiert, d.h. es verschmelzen die beiden Komponenten (Holzfasern und thermoplastisches sortenreines Polymer) unter Druck und Temperatur und werden in einem Endlosstrang gezogen.

Eigenschaften

Wie verändert sich der Farbton?

Generell durchlaufen alle unsere Produkte einen Reifeprozess, der durch Licht, Luft, Sonne, Standort und Feuchtigkeit hervorgerufen wird. Diese Farbveränderung setzt sich je nach Wetterlage und Montageort fort. Das Wechselspiel von Sonneneinstrahlung, Beschattung und Feuchtigkeitseinwirkungen führt je nach der konkreten Verwendung und Einbausituation zu einer Farbveränderung z.B einem Aufhellen der WPC-Profile. Bei dieser Farbveränderung verliert die Oberfläche des frisch produzierten Produkts den anfänglichen Glanz und die zu Beginn auftretende gelbliche Färbung der Holzfasern entwickelt sich nach voller Bewitterung wieder zuru?ck. Es entsteht der gewu?nschte natu?rlich matte Farbton. Diese witterungsbedingten Farbveränderungen sind wie beim Naturprodukt produktspezifisch und stellen keinen Mangel, sondern infolge des hohen Holzanteils eine naturgegebene, normale Produkteigenschaft dar. Das gleiche gilt für die durch spezielle Farbgebung charakterisierten Dielen unserer Farbedition. Dabei können unterschiedliche Bewitterungen, z. B. durch eine teilweise Überdachung der Fläche eine unterschiedliche Farbentwicklung nach sich ziehen.
In der Produktion achten wir darauf eine möglichst gleichmäßige Güte zu verarbeiten. Schwankungen des hochwertigen Rohstoffes können dennoch bei der Verlegung unterschiedlicher Chargen Farbunterschiede zur Folge haben. Dies hat keinen Einfluss auf die Haltbarkeit und ist deshalb kein Grund zur Beanstandung.

Entnehmen Sie die individuelle Farbreife unserer Produkte auf der jeweiligen Produktseite unter www.naturinform.de

Wodurch werden die unterschiedlichen Farben der Dielenbretter erreicht?

Die unterschiedlichen Farben werden durch Beimischung von umweltfreundlichen Farbpigmenten erreicht. Diese ergeben ein dauerhaftes und gleichmäßiges Farbbild. Farbabweichungen und Schattierungen sind gewünscht und unterstreichen die natürliche Holzoptik. Die Oberflächen verändern sich durch Witterungseinwirkungen wie Sonne und Niederschläge.

Was sind Fasereinschlüsse und wie entstehen sie?

NATURinFORM-Produkte bestehen bis zu 70 % aus Holzfasern, die speziell aufbereitet, getrocknet und dem Produktionsprozess zugeführt werden. In diesem Rohstoff kann es zu geringen Einschlüssen anderer Naturfasern, wie zum Beispiel Bast (Übergangsschicht von Rinde zu Holz) kommen. Infolge der Bewitterung und Feuchtigkeit können diese Partikel an der Oberfläche sichtbar werden.

Qualität und Zertifikate

Gibt es geprüfte Eigenschaften?

Als Mitglied der Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe e.V. Gießen ist die NATURinFORM GmbH ein Treiber der gesicherten Qualitätsproduktion. Die sich daraus ergebenden hohen Anforderungen testen wir täglich intern und regelmäßig auch bei externen Prüfinstituten mit sehr guten Ergebnissen. So besteht unsere WPC-Qualität zu 100 % aus deutschen Holzfasern mit der PEFC-Zertifizierung und das eingesetzte sortenreine Polymer ist produktionsfrisches PE.

Hier geht es zum Download der Zertifikate

Welche Ergebnisse haben die Terrassendielen bei Rutschfestigkeitstests?

Prüfung Rutschhemmung – DIN 51130 und DIN 51097

Unsere gebürsteten Dielenoberflächen sind besonders rutschhemmend – auch bei Nässe – und damit für öffentliche Bereiche (Schwimmbäder, Kindergärten, Hotelterrassen, etc.) sehr gut einsetzbar. Im Einzelnen sind bei dem TÜV Rheinland/LGA folgende Testergebnisse erreicht worden:

DIE KOMPAKTE • Blockstreifen R13, höchste Stufe / fein geriffelt R12
DIE KOMPAKTE plus • Blockstreifen R10 / fein geriffelt R9
DIE KERNIGE und DIE NATURLINIE • fein geriffelt R11 / Holzmaserung R12
DIE BELIEBTE select • fein geriffelt R10 / gewellte Holzmaserung R11
DIE BELIEBTE massiv • fein geriffelt R13 / grob geriffelt R13
DIE RATIONELLE select • gewellte Holzmaserung R11 / Blockstreifen R13
DIE STARKE • Holzmaserung R12 / feinst geriffelt R12
DIE SMARTE • geprägte Oberfläche R10
DIE EXKLUSIVE • einseitig geprägt, matt R11
DIE URBANE • einseitig gebürstet R12
DIE RESISTENTE pro • einseitig strukturiert R13

Wird WPC den Anforderungen, die bei Kontakt mit Kindern gestellt werden, gerecht?

Terrassendielen von NATURinFORM sind für sicheres Spielen, Toben und Leben im Freien gemacht. Die nach DIN EN 71 Teil 3 geprüften Dielen erfüllen die in der „Europäischen Norm für Spielzeugsicherheit“ gestellten Anforderungen, die an Kinderspielzeug gestellt werden, das im europäischen Markt angeboten wird. Alle Materialien, mit denen Kinder in Kontakt kommen können, dürfen ihre Gesundheit nicht beeinträchtigen und sollten umweltverträglich sein. Daher ist neben dem Spielwert auch der Sicherheitsaspekt von Bedeutung. Die Norm legt fest, wann ein Spielzeug sicher und unbedenklich ist. Dabei wird davon ausgegangen, dass Kinder möglicherweise an Spielzeug lecken und daran herumnagen, so dass bestimmte Mengen an Material in den Magen gelangen könnten.

Das Fraunhofer-Institut für Holzforschung Wilhelm-Klauditz-Institut WKI, Braunschweig, hat DIE KOMPAKTE im Februar 2013 auf die „Sicherheit von Spielzeug” geprüft. Der Prüfbericht bestätigt, dass das geprüfte Material die Grenzwerte nach DIN EN 71-3:1994 „Sicherheit von Spielzeug – Teil 3: Migration bestimmter Elemente” einhält.

Wie verhalten sich WPC-Dielen im Brandfall?

Die ift Rosenheim GmbH hat DIE BELIEBTE auf die Klassifizierung zum Brandverhalten nach DIN EN 13501-1 mit dem Ergebnis Klasse E getestet. Das ist mit Holz durchaus vergleichbar.

Garantie

Gibt es eine Garantie für NATURinFORM-Produkte?

Eine 5-Jahres-Garantie auf die Materialeigenschaften der NATURinFORM WPC-Produkte geben wir Ihnen auf Ihren Wunsch hin bei Lieferung schriftlich in Form einer Garantieurkunde.

Recycling und Entsorgung

Produziert NATURinFORM ökologisch verantwortungsvoll?

Eine nachhaltige und umweltfreundliche Produktion hat bei uns höchste Priorität. NATURinFORM nutzt ausschließlich Holzfasern – sogenannte Biokompositen, die als ein Nebenprodukt in der holzverarbeitenden Industrie entstehen und verwendet somit ressourcenschonende Mittel in der Produktion. Zudem setzen wir nur Holzfasern von Zulieferbetrieben ein, die mit dem PEFC-Siegel (www.pefc.de) zertifiziert sind. Durch permanente Qualitätsbemühungen erhielt NATURinFORM das Gütesiegel der Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe e.V. und setzt sich durch eine freiwillige Rückgabemöglichkeit zum Recyceln eigener WPC-Produkte für eine nachhaltige und ökologische Produktion ein. Wir sind stolz darauf, Ihnen ein rundweg umweltbewusst nachhaltiges Qualitätsprodukt anbieten zu können. In unseren Produktionsprozess gehen ausschließlich Holzfasern aus Zulieferbetrieben ein, die mit dem PEFC-Siegel zertifiziert sind. Es handelt sich um Holzprodukte aus nachhaltiger Forstwirtschaft, die ökologischen Standards gerecht wird. Die mit der Erfüllung der hohen Qualitätsstandards der Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe einhergehende Zertifizierung unserer NATURinFORM WPC Decking Profile bestätigt neben der technischen Sicherheit und der gesundheitlichen Unbedenklichkeit auch die Umweltverträglichkeit unserer Produkte. Im Rahmen unseres Fertigungsprozesses sind wir auch in der Lage, unsere WPC Produkte zu recyceln, unserem Fertigungsprozess wieder zuzuführen und diese dort umweltfreundlich und nachhaltig wieder zu verwerten. Gerne nehmen wir daher unsere original NATURinFORM WPC Produkte bei Anlieferung an unser Werk Redwitz an der Rodach, Flurstr. 7, nach Überprüfung der Produktsauberkeit kostenlos zurück. Da es sich bei dieser Rücknahme um keine schuldrechtlich klagbare Verpflichtung, sondern um eine freiwillige und freibleibende Rücknahmemöglichkeit handelt, empfehlen wir Ihnen für den Fall, dass Sie uns gebrauchte WPC Produkte zurückgeben wollen, dazu, die Rückgabemöglichkeit vorab mit uns abzustimmen, um eine reibungslose Abwicklung zu ermöglichen. Mit der Rückgabe gebrauchter NATURinFORM WPC Produkte unterstützen Sie unseren Fertigungsprozess unter Einsatz nachhaltiger Materialien. Durch Ihr ökologisch bewusstes Handeln tragen Sie zu einem umweltverträglichen Produktkreislauf bei.

Wie sieht es bei NATURinFORM mit der Nachhaltigkeit aus?

„Gemeinsam mit dem VHI engagieren wir uns für das Nachhaltige Bauen über EPDs für WPC-Terrassendielen und WPC-Fassadenelemente beim IBU.“ (Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie e.V.). Umwelt-Produktdeklaration nach ISO 14025 und EN 15804 EPD vom Institut Bauern und Umwelt e.V. (IBU).

Was ist die Rückgabemöglichkeit an NATURinFORM?

Wir von der Firma NATURinFORM bieten eine Rückgabemöglichkeit an. Wir sind stolz darauf, Ihnen ein rundweg umweltbewusst nachhaltiges Qualitätsprodukt anbieten zu können. In unseren Produktionsprozess gehen ausschließlich Holzfasern aus Zulieferbetrieben ein, die mit dem PEFC-Siegel zertifiziert sind. Es handelt sich um Holzprodukte aus nachhaltiger Forstwirtschaft, die ökologischen Standards gerecht wird. Die mit der Erfüllung der hohen Qualitätsstandards der Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe einhergehende Zertifizierung unserer NATURinFORM WPC Decking Profile bestätigt neben der technischen Sicherheit und der gesundheitlichen Unbedenklichkeit auch die Umweltverträglichkeit unserer Produkte. Im Rahmen unseres Fertigungsprozesses sind wir auch in der Lage, unsere WPC Produkte zu recyceln, unserem Fertigungsprozess wieder zuzuführen und diese dort umweltfreundlich und nachhaltig wieder zu verwerten. Gerne nehmen wir daher unsere original NATURinFORM WPC Produkte bei Anlieferung an unser Werk Redwitz an der Rodach, Flurstr. 7, nach Überprüfung der Produktsauberkeit kostenlos zurück. Da es sich bei dieser Rücknahme um keine schuldrechtlich klagbare Verpflichtung, sondern um eine freiwillige und freibleibende Rücknahmemöglichkeit handelt, empfehlen wir Ihnen für den Fall, dass Sie uns gebrauchte WPC Produkte zurückgeben wollen, dazu, die Rückgabemöglichkeit vorab mit uns abzustimmen, um eine reibungslose Abwicklung zu ermöglichen. Mit der Rückgabe gebrauchter NATURinFORM WPC Produkte unterstützen Sie unseren Fertigungsprozess unter Einsatz nachhaltiger Materialien. Durch Ihr ökologisch bewusstes Handeln tragen Sie zu einem umweltverträglichen Produktkreislauf bei.

Wie entsorge ich NATURinFORM Produkte?

Es wird empfohlen, WPC-Reststücke über den Sperrmüll oder die Wertstoffhöfe zu entsorgen, dies ist möglicherweise kostenpflichtig. Alternativ bietet NATURinFORM eine nachhaltige Rückgabemöglichkeit an.

Entstehen bei der Produktion Abfälle?

Anfallende Produktionsabfälle werden gemahlen, aufbereitet und dem Produktionsprozess zu 100% wieder zugeführt und z.B. zu einer neuen Bodendiele, Fassadenleiste, Sicht- und Schallschutzlamelle oder Unterkonstruktion verarbeitet. Zusätzlich bietet NATURinFORM seinen Kunden eine freiwillige und freibleibende Rücknahmegarantie auf gebrauchte NATURinFORM-WPC Produkte, um diese durch nachhaltiges Recyceln in einem umweltverträglichen Produktkreislauf wiederzuverwerten.

Verlegung

Wie werden die einzelnen Bretter untereinander zu einem Terrassenbelag verbunden?

Die einzelnen Terrassendielen werden durch speziell hergestellte und angepasste Montageklammern aus Edelstahl bzw. in Nass- und Salzbereichen aus Edelstahl V4A nahezu unsichtbar verlegt. Diese Montageklammern geben der Terrassendiele gleichzeitig die Flexibilität, damit sie sich je nach Witterung ausdehnen bzw. schrumpfen kann, ohne dass es zusätzliche Belastungen in der Befestigung gibt.

Wie erfolgt die Montage der Terrassendielen? Wie muss der Untergrund beschaffen sein?

Alle Infos hierzu finden Sie auf unsere Internetseite unter dem Menüpunkt „Service“ > „Videos“ > „Verlege- und Aufbauvideos“. Alternativ steht Ihnen ein PDF- Dokument mit ausführlichen Informationen hier zum Download bereit:

WPC-Terrassendielen Verlegevorschrift

Wer kann WPC-Dielen fachmännisch verlegen, welches Handwerkszeug gehört dazu?

Die WPC-Diele ist fachmännisch zu verlegen nach unseren vorgegebenen Richtlinien. Unser WPC kann mit allen handelsüblichen Holzbearbeitungs-Werkzeugen gesägt, gefräst oder gebohrt werden.

Können bei Bedarf einzelne Dielen aus dem Terrassenbelag ausgetauscht werden?

Einzelne Bretter können durch das innovative Befestigungssystem getauscht werden. Download Tipp Verlegerichtung:

WPC-Terrassendielen Verlegevorschrift

Kann die NATURinFORM-Terrassenbodendiele als Stützbalken oder tragende Konstruktion verwendet werden?

Bei einer Anwendung, die eine bauaufsichtliche Zulassung erfordert, ist ein statisch ausreichend bemessener tragender Untergrund als Auflage für die Bodendielen erforderlich. Die NATURinFORM Diele DIE BELIEBTE massiv hat eine bauaufsichtliche Zulassung Bei einer Anwendung, die eine bauaufsichtliche Zulassung erfordert, ist ein statisch ausreichend bemessener tragender Untergrund als Auflage für die Bodendielen erforderlich. Andere NATURinFORM-Bodendielen haben keine baZ und dürfen nicht als tragendes Konstruktionselement eingesetzt werden bzw. als Balkonbelag auf Balkenlage ohne Unterbau. Das Material ist für diesen Einsatzbereich nicht zugelassen. Als Auflage ist ein statisch bemessener, geschlossener und getragener Unterbau erforderlich.

Wo finde ich Aufbauvorschriften für NATURinFORM Produkte?

Diese können Sie unter www.naturinform.de im Download-Bereich abrufen. Die Hinweise in der Verlegevorschrift sind unbedingt zu beachten. Hier werden Sie direkt weitergeleitet:

WPC-Terrassendielen – Verlegevorschrift

WPC-Fassade – Anbauvorschrift

WPC-Sicht-und Schallschutzzäune – Aufbauvorschrift DER FLEXIBLE

WPC-Sicht-und Schallschutzzäune – Aufbauvorschrift DER EFFEKTIVE

Reinigung und Pflege

Wie werden solche Flächen gereinigt?

Die Reinigung von NATURinFORM-Produkten erfolgt unkompliziert mit Wasser. Leichte Verschmutzungen, Gebrauchs- und Witterungsspuren lassen sich einfach mit dem Gartenschlauch und Besen oder Schrubber abbürsten. Bei stärkerem Schmutz kann zusätzlich ein Hochdruckreiniger (kein Dampfstrahler) mit maximal 80 bar aus einer Distanz von mindestens 20 cm zum Material eingesetzt werden. Durch den Polymer-Anteil sind unsere Holzverbundwerkstoff-Produkte pflegeleicht. Streichen oder Ölen ist zur Verlängerung der Haltbarkeit überflüssig.
Bei hartnäckigen Haushaltsflecken, wie zum Beispiel Fett oder Ruß nutzen Sie den speziell für uns entwickelten biologisch abbaubaren Spezialreiniger. Bei hellen Oberflächen, wie zum Beispiel der URBANEN oder bei der Farbedition, müssen Sie mit einem erhöhten Pflege- und Reinigungsaufwand rechnen.

Die Dielen sollten mindestens einmal im Jahr, im Schatten oder unter Bäumen auch häufiger, gereinigt werden. Es dürfen keine lösungsmittelhaltigen Reinigungsmittel verwendet werden.

Voraussetzung für eine dauerhafte Terrasse, Fassade oder einen Sicht- und Schallschutz ist die Einhaltung der entsprechenden Verlegevorschrift, die Sie sich unter www.naturinform.de herunterladen können.

Müssen WPC-Dielen gestrichen und/oder geölt werden?

WPC-Dielen müssen grundsätzlich nicht gestrichen bzw. geölt werden. Falls dies dennoch gewünscht sein sollte, sollte das Deck komplett ausgewittert sein.

Äußere Einflüsse

Welchen Einfluss hat die Sonneneinstrahlung auf die Wärmeerzeugung bei WPC?

An heißen Tagen und an windgeschützten Standorten kann die Nutzung der WPC-Produkte aufgrund von hohen Oberflächentemperaturen bei direktem Kontakt mit Haut eingeschränkt sein.

Welchen Einfluss hat Chlorwasser oder Salzwasser auf NATURinFORM-Produkte?

Chlorwasser und Salzwasser haben keinen negativen Einfluss auf die Eigenschaften der NATURinFORM-Terrassendielen, der NATURinFORM-Fassade und des NATURinFORM-Sichtschutzzaunes geprüft nach DIN EN ISO 9227:2017-07. Bei der Verlegung der Terrasse müssen statt der normalen Edelstahl-Klammern Edelstahl-V4A-Klammern verwendet werden.

Wie wird die dauerhaft hohe Witterungsbeständigkeit der Dielen erreicht? Kann in die Dielen Wasser eindringen und dort zu Schäden führen?

Die hohe Witterungsbeständigkeit wird durch genaueste Materialvorgaben für die Holzspäne und für das thermoplastische sortenreine Polymer sichergestellt. Wasser kann (bei Verlegung nach unseren Vorgabenrichtlinien) in die Diele eindringen und wird bei Trockenperioden der Diele wieder entzogen. Dies führt zu keinerlei Schäden der Diele. Voraussetzung für eine dauerhafte Terrasse ist die Einhaltung der Verlegevorschrift der Dielen bzw. des Sichtschutzes, die Sie sich nachfolgend herunterladen können:

WPC-Terrassendieen – Verlegevorschrift

Können Wasserflecken entstehen?

Auf unseren Produkten können sich Wasserflecken bilden. Regenwasser wird über das Produkt gespült und trocknet ab, Staubpartikel bleiben liegen. Dieser Effekt ist auf einer Freifläche, die stetig der Witterung ausgesetzt ist sehr gering, jedoch nicht ganz zu vermeiden. Die Qualität wird dadurch nicht beeinträchtigt, und dies ist somit auch kein Grund zur einer Beanstandung. Wasserflecken sind in der Regel mit klarem Wasser und herkömmlichen Reinigungsgeräten zu entfernen.

Kann sich WPC elektrostatisch aufladen?

Es kann bei niedriger relativer Luftfeuchtigkeit , längerer Trockenheit und bei gut isoliertem Untergrund zu einer elektrostatischen Aufladung kommen. Durch die Verwendung eines Erdungskabels zwischen der Fläche und beispielsweise einem Geländer oder einer Hauswand kann man die elektrostatische Ladung umgehen.

Kann es – ähnlich wie beim Naturprodukt Holz – zu Verkrümmungen bei Zäunen kommen?

Da alle NATURinFORM Sicht- und Schallschutzzäune (DER EFFEKTIVE, DER FLEXIBLE sowie die Universal-Lamellen) aus hochwertigen WPC-Profilen bestehen, die einen mit 70 % an heimischen Hölzern hohen Holzanteil enthalten, bewittern die WPC-Profile ähnlich dem Naturprodukt Holz. Das Wechselspiel von Sonneneinstrahlung, Beschattung und Feuchtigkeitseinwirkungen führt im Einzelfall je nach der konkreten Verwendung und Einbausituation zu einer Farbveränderung z.B. einem Aufhellen der WPC-Profile und gegebenenfalls zu Verformungen insbesondere Verkrümmungen. Diese witterungsbedingten Verformungen und Farbveränderungen sind wie beim Naturprodukt Holz produktspezifisch und stellen keinen Mangel, sondern infolge des hohen Holzanteils eine naturgegebene, normale Produkteigenschaft dar.

Welchen Einfluss haben eisenhaltige Substanzen auf NATURinFORM-Produkte?

In unserem Rohstoff Holz können wasserlösliche Gerbstoffe enthalten sein, die schon auf minimale Eisenkonzentrationen reagieren und zu einer grau-blau-schwarzen Verfärbung führen. Dies kann z.B. bei Verwendung von eisenhaltigem Blumen- oder Rasendünger auftreten oder durch die Bewitterung von eisenhaltigen Gegenständen auf der Dielenfläche.

Welchen Einfluss haben holzzerstörende Pilze auf WPC-Dielen?

Im Bereich Verfahrenstechnik Holzwerkstoffe des Fraunhofer-Institut für Holzforschung Wilhelm-Klauditz-Institut WKI, Braunschweig, wurde im Februar 2012 die Resistenz unserer Holzverbundwerkstoff- Dielen in Anlehnung an DIN/TS 15534-1 (2007) bzw. DIN ENV 12038 (2002) geprüft. Die Bewertung erfolgte gemäß der Prüfung für Hölzer (DIN CEN/TS 15083-1) mit dem Ergebnis – Dauerhaftigkeitsklasse 1 – sehr dauerhaft.

Verpackungsgesetz

Was ändert sich durch das neue Verpackungsgesetz und wie geht NATURinFORM mit Verpackungsmaterial um?

Das neue Verpackungsgesetz (VerpackG) gilt seit dem 1. Januar 2019. Es ersetzt die bisherige Verpackungsverordnung, festigt, erweitert und konkretisiert deren Regelungsinhalte um Schlupflöcher zu verhindern. NATURinFORM unterstützt den Ansatz Verantwortung zu tragen und die Umwelt zu schützen. Bei der ZSVR (Zentrale Stelle Verpackungsregister https://www.verpackungsregister.org) ist unser Unternehmen mit folgender Nummer registriert: DE5936395242201. Des Weiteren besitzt NATURinFORM ein Recycling-Zertifikat der intersoh für Transportverpackungen und gewerblich anfallende Verkaufsverpackungen. Auch eine Teilnahme am Dualen System kann NATURinFORM vorweisen.

Recycling-Zertifikat

Menü