Kino Papenburg

Der Gebäude-Komplex überzeugt durch sein aktuelles Film-Angebot, modernste Vorführtechnik sowie Komfort und Service. Gerne genutzt wird die Terrasse über den Dächern der Kanalstadt. Mit der massiven WPC- Terrassendiele “Die Rationelle” von NATURinFORM wurde diese optisch schön und wirtschaftlich gestaltet.

Terrassendiele
Die Rationelle select, Massivdiele in Braun

Fertigstellungstermin
April 2011

Art der Baumaßnahme
Neubau, Besucherterrasse

Lage
Am Ems-Center 1, 26871 Papenburg, Deutschland

Zentral gelegen und quasi in Sichtweite zur weltbekannten Meyer-Schiffswerft entstand in Papenburg an der Ems ein interessanter Blickfang: das neue, für 6,5 Mio. € errichtete Kinogebäude. Das Filmtheater der Unternehmer-Familie Muckli bietet Platz für über 1000 Gäste in sechs Vorführ-Sälen, die mit allerneuester Kino-Technik ausgestattet sind. Der nach Plänen der Architekten Projektgesellschaft Seele + Garcia aus Leer realisierte hochmoderne Komplex besteht aus drei Kuben, die durch eine gerundete Glasfassade miteinander verbunden sind. Und – on the top – über dem futuristisch anmutenden Foyer lädt eine mit WPC-Terrassendielen von NATURinFORM ausgestattete Besucher-Terrasse zum Verweilen ein. Wenn vielerorts fehlendes Interesse an Kinobesuchen beklagt wird, in Papenburg weiß man es besser: „Es gibt keine Kinokrise, nur schlechte Filme und wenig Komfort für die Gäste. Deshalb fühlen wir uns für die Zukunft gut gerüstet“, betont Frithjof Weinert, seit mehr als zwei Jahrzehnten verantwortlicher Theaterleiter.

Komfort und Service

Komfort und Wohlfühlaspekt sind für die Kino-Betreiber in Papenburg Programm: Alle Gebäude-Ebenen sind mit Aufzug und die Vorführ-Säle über Rampen erreichbar. In jedem Saal gibt es zudem Freiräume für Rollstuhl-Fahrer. Dazu gehören ferner das großzügige Foyer im 1. Stock für Kinobesucher und Abholer sowie der gern genutzte Getränke-Service am Platz. Und vor allem auch die Terrasse über den Dächern der Stadt, die gleichzeitig als Fluchtweg für die Feuerwehr dient.

Auswahl der Diele

Die Erstellung der ca. 190 m2 großen Besucherterrasse fiel ins Ressort von Dachdeckermeister Emil Meiners, Inhaber des seit über 55 Jahren in Papenburg eingeführten Bedachungs- Unternehmens. Gemeinsam mit der Theaterleitung war er auch für die Auswahl des Bodenbelags zuständig. Es sollte eine optisch gut aussehende Diele sein, die dauerhaft, rutschhemmend und pflegeleicht ist. Holz schied von vornherein aus. Zudem durfte die Dachhaut unter der Terrasse nicht beschädigt werden. Fach- und Anwender-Informationen zum modernen Holzverbundwerkstoff WPC (Wood-Polymer-Composite), Dielenmuster, diverse Kostenkalkulationen sowie Beratungsgespräche mit Alfred Tiebert von NATURinFORM führten zur Entscheidung für die massive WPC-Terrassendiele „Die Rationelle“ im Farbton braun. Wichtiger Grund: Gegenüber herkömmlichem Dielenformat entstehen durch die neue Breite von ca. 245 mm erhebliche Zeit- und Materialeinsparungen bei der Verlegung. Um trotz Rundung und gerader Rückwand möglichst wenig Verschnitt zu haben, sollten Dielen von sechs, fünf und drei Metern Länge zum Einsatz kommen. Geliefert wurden sie von Dachbaustoffe Melle; per Kran gelangten sie zum Einsatzort in 12 Meter Höhe.

Verlegung der Terrasse

Nach dem Flachdachaufbau aus normaler Dampfsperre, Foamglas-Wärmedämmung sowie der Abdichtung Kubidritt Plus folgte die Dielen-Montage nach Hersteller-Vorgaben mit 40/60er Basisprofil als Unterkonstruktion. Durch stufenlos verstellbare Höhenausgleichs- Drehfüße wurde das notwendige Gefälle der Terrassenfläche von 2 % weg von der Gebäudewand erreicht. Die Verlegung gelang nach Einarbeitung und mit üblichem Holzwerkzeug schnell sowie problemlos. Beim Längenanschluss zweier Dielen ließ Meiners eine ausreichend breite Fuge als Sicherheit für mögliches Quellen des Materials. Die Rundung an der Glasbrüstung bereitete keine Schwierigkeiten, da der Dielenabschluss durch das Geländer unsichtbar bleibt. „Wir konnten die Elemente der Rundung entsprechend sauber anarbeiten.“

Die Vorteile

Insgesamt zeigen sich Theaterleiter Weinert und Emil Meiners zufrieden mit dem Gesamteindruck der WPC-Terrasse von NATURinFORM. „Die Verlegung hat gut funktioniert, die Optik passt zum Gebäude. Zudem ist der Belag ohne regelmäßiges Streichen pflegeleicht und hält dauerhaft auch starker Belastung durch die Kinobesucher stand. Hohe Wegesicherheit wird gleichfalls gewährleistet: Kein Rutschen, kein Splittern. Das Laufgefühl über die Dachterrasse ist hervorragend – selbst beim Barfußlauf. Und bei Glätte im Winter können wir Salz streuen.“

Download: Pressemedung
Zum Produkt: Die Rationelle select

Menü