Alles rund um die Montage und
unser Zubehörsystem

Eine Terrasse hält im Bestfall Jahrzehnte. Voraussetzung ist neben der richtigen Konstruktion und der Qualität der Diele auch das richtige Zubehör und vor allem die fachgerechte Montage. Kontaktieren Sie bei Bedarf Ihren Fachhändler, der Ihnen bei der Suche nach einem Verarbeiter hilft oder gehen Sie Ihr Projekt selbst an. Egal wie Sie sich entscheiden ist es hilfreich, sich im Vorfeld mit dem richtigen Aufbau einer Terrasse zu beschäftigen.

Aufbau einer terrasse

1. Untergrund

Der richtige Untergrund muss tragfähig und fest sein. Hier gibt es geschlossene Untergründe wie Fließen, Folien oder Blech oder offene Untergründe wie eine Schotterschicht.

2. Auflagepunkte

Grundsätzlich ist es wichtig möglichst viel Abstand zwischen Untergrund und Belag einzuhalten. Wir empfehlen mindestens 8 cm, damit Staunässe und Erdkontakt vermieden werden. Dies wird durch Unterlagen und Terrassenfüße erreicht.

3. Unterkonstruktion

Das tragende System besteht aus Profilen, die auf Zubehör zum Höhenausgleich montiert werden. Je nach Belastung und Überspannung stehen Ihnen bei uns verschiedene Systeme zur Verfügung.

4. Dielenfläche

Wählen Sie aus unserem großen Sortiment an Massivdielen, Wabenprofildielen und unserer co-extrudierten Diele das passende Produkt für Ihr Projekt.

Unser zubehörsystem

Wir haben alles was Sie brauchen!

Wenn Sie Ihre Auswahl getroffen und die perfekte Terrassendiele für Ihren Lieblingsplatz gefunden haben, kann es los gehen. Planen Sie am besten mit Hilfe unseres Terrassenplaners, dieser gibt Ihnen einen ersten Überblick über das notwendige Material. Die Materialliste steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Die präzise Planung übernimmt ihr Fachhändler vor Ort. Unser Zubehör ist perfekt aufeinander abgestimmt und ermöglicht eine einfache und schnelle Montage.

Accessoires zur Terassendiele
Accessoires zur Terassendiele

Wir haben alles was Sie brauchen!

Wenn Sie Ihre Auswahl getroffen und die perfekte Terrassendiele für Ihren Lieblingsplatz gefunden haben kann es los gehen. Planen Sie am besten mit Hilfe unseres Terrassenplaners, dieser gibt Ihnen einen ersten Überblick über das notwendige Material. Die Materialliste steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Die präzise Planung übernimmt ihr Fachhändler vor Ort. Unser Zubehör ist perfekt aufeinander abgestimmt und ermöglicht eine einfache und schnelle Montage.

Wissenswertes für die Planung

Tipps und Tricks vom Experten

Profitieren Sie von der Kompetenz echter Experten! Als Planer und Monteur hat Michael Leitsch über 20 Jahre Erfahrung im Aufbau und der Montage von NATURinFORM Produkten. Er hat uns die wichtigsten Fragen beantwortet und präsentiert hier wertvolle Tipps und Tricks für den Terrassenbau.

Wie sieht der richtige Untergrund aus?

Der Untergrund muss tragfähig und so angelegt sein, dass Regen und Nässe versickern oder ablaufen können. Ich empfehle eine Schotterschicht als Untergrund zu verwenden, damit das Regenwasser nach unten abgeleitet wird und schnell abtrocknet. Verschmutzungen und Laub, die durch die Fugen fallen, können rasch verrotten. Wenn ein fester Untergrund vorhanden ist, können auch einzelne Felder zum Herausnehmen eingebaut werden, so lässt sich auch die wasserführende Schicht leicht sauber halten. Für beide Varianten ist es wichtig möglichst viel Abstand zwischen Untergrund und Belag einzuhalten.

Wie sieht der richtige Untergrund aus?

Der Untergrund muss tragfähig und so angelegt sein, dass Regen und Nässe versickern oder ablaufen können. Ich empfehle eine Schotterschicht als Untergrund zu verwenden, damit das Regenwasser nach unten abgeleitet wird und schnell abtrocknet. Verschmutzungen und Laub, die durch die Fugen fallen, können rasch verrotten. Wenn ein fester Untergrund vorhanden ist, können auch einzelne Felder zum Herausnehmen eingebaut werden, so lässt sich auch die wasserführende Schicht leicht sauber halten. Für beide Varianten ist es wichtig möglichst viel Abstand zwischen Untergrund und Belag einzuhalten.

Wie viel Gefälle muss die Fläche haben?

Flächen müssen immer mit einem Dielengefälle von mindestens 1,5–2 % angelegt werden. Ein Gefälle der Fläche vom Gebäude weg dient dem schnellen Ablaufen und Abtrocknen. Bei Massivdielen kann die Neigung, nach Absprache, bis auf 1% reduziert werden. Bei Wabenprofildielen muss das Dielengefälle zwingend in Dielenrichtung laufen. Bei unserer speziellen Null-Grad-Diele DIE SMARTE kann das Wasser dank der Dielenwölbung automatisch abfließen. Das heißt in diesem Fall kann auf das Gefälle in der Fläche verzichtet werden, wenn der Untergrund die Entwässerung zuverlässig übernimmt.

Wie viel Gefälle muss die Fläche haben?

Flächen müssen immer mit einem Dielengefälle von mindestens 1,5–2 % angelegt werden. Ein Gefälle der Fläche vom Gebäude weg dient dem schnellen Ablaufen und Abtrocknen. Bei Massivdielen kann die Neigung, nach Absprache, bis auf 1% reduziert werden. Bei Wabenprofildielen muss das Dielengefälle zwingend in Dielenrichtung laufen. Bei unserer speziellen Null-Grad-Diele DIE SMARTE kann das Wasser dank der Dielenwölbung automatisch abfließen. Das heißt in diesem Fall kann auf das Gefälle in der Fläche verzichtet werden, wenn der Untergrund die Entwässerung zuverlässig übernimmt.

Muss Abstand zu festen Bauteilen
eingehalten werden?

Ja, der Abstand zu festen Bauteilen ist sehr wichtig, denn unser Werkstoff ist genauso wie Holz ein lebendiges Material, das sich bei Temperaturschwankungen ausdehnen oder schrumpfen kann. Der genaue Abstand ist abhängig von der Länge der zu verlegenden Diele, jedoch mindestens 1 cm. Bei einer Diele mit einer Länge von 3 Metern benötigen Sie mind. 1 cm Abstand zu festen Bauteilen, während Sie bei einer Länge von 4 Metern bereits 1,5 cm benötigen. Genauere Informationen entnehmen Sie unserer Verlegevorschrift.

Muss Abstand zu festen Bauteilen
eingehalten werden?

Ja, der Abstand zu festen Bauteilen ist sehr wichtig, denn unser Werkstoff ist genauso wie Holz ein lebendiges Material, das sich bei Temperaturschwankungen ausdehnen oder schrumpfen kann. Der genaue Abstand ist abhängig von der Länge der zu verlegenden Diele, jedoch mindestens 1 cm. Bei einer Diele mit einer Länge von 3 Metern benötigen Sie mind. 1 cm Abstand zu festen Bauteilen, während Sie bei einer Länge von 4 Metern bereits 1,5 cm benötigen. Genauere Informationen entnehmen Sie unserer Verlegevorschrift.

Schritt für Schritt zur neuen Terrasse

Woran erkenne ich die Verlegerichtung?

Im Herstellungsprozess werden die Dielenoberflächen veredelt. Es entsteht eine Faserrichtung. Wird die Dielenrichtung in der Verlegung nicht beachtet, kann dies zu einem unterschiedlichen Farbeindruck durch Streifenbildung führen. In der seitlichen Nut der Dielen finden Sie zur Orientierung Pfeile, die Ihnen eine optisch gleichmäßige Verlegung ermöglichen.

Woran erkenne ich die Verlegerichtung?

Im Herstellungsprozess werden die Dielenoberflächen veredelt. Es entsteht eine Faserrichtung. Wird die Dielenrichtung in der Verlegung nicht beachtet, kann dies zu einem unterschiedlichen Farbeindruck durch Streifenbildung führen. In der seitlichen Nut der Dielen finden Sie zur Orientierung Pfeile, die Ihnen eine optisch gleichmäßige Verlegung ermöglichen.

Welches Werkzeug benötige ich für den Bau?

Für den Bau einer Terrasse benötigen Sie klassisches Holzbearbeitungswerkzeug. Hierzu zählen für den Zuschnitt eine Kappsäge, Stichsäge, Handkreissäge und eventuell eine Oberfräse. Zum Ausrichten und Messen eine Wasserwaage, Schnur und Meterstab und zur Befestigung natürlich ein Akkuschrauber.

Welches Werkzeug benötige ich für den Bau?

Für den Bau einer Terrasse benötigen Sie klassisches Holzbearbeitungswerkzeug. Hierzu zählen für den Zuschnitt eine Kappsäge, Stichsäge, Handkreissäge und eventuell eine Oberfräse. Zum Ausrichten und Messen eine Wasserwaage, Schnur und Meterstab und zur Befestigung natürlich ein Akkuschrauber.

Wie erhält man einen gleichmäßigen
Abstand zwischen den Dielen?

Wir liefern zu jedem Produkt die passende Verlegehilfe für eine einfache und gleichmäßige Montage mit. Die grüne Standardverlegehilfe, die bei den meisten Dielen in unserem Sortiment verwendet werden muss, gibt den Abstand von 7,5 mm vor und ist bei den Montageklammern beigepackt. Im Lieferumfang der Dielen DIE EXKLUSIVE, DIE RESISTENTE pro, und DIE URBANE ist die schwarze Verlegehilfe enthalten, die ein schmales Fugenmaß von lediglich 5 mm vorgibt.

Wie erhält man einen gleichmäßigen
Abstand zwischen den Dielen?

Wir liefern zu jedem Produkt die passende Verlegehilfe für eine einfache und gleichmäßige Montage mit. Die grüne Standardverlegehilfe, die bei den meisten Dielen in unserem Sortiment verwendet werden muss, gibt den Abstand von 7,5 mm vor und ist bei den Montageklammern beigepackt. Im Lieferumfang der Dielen DIE EXKLUSIVE, DIE RESISTENTE pro, und DIE URBANE ist die schwarze Verlegehilfe enthalten, die ein schmales Fugenmaß von lediglich 5 mm vorgibt.

Unsere Videos für den Terrassenbau

Wie kann der Abschluss gestaltet werden?

Grundsätzlich gibt es hier viele verschiedene Möglichkeiten. Wir führen spezielle Kantbretter aus WPC, Alu-Abschlusswinkel oder Endkappen für Wabenprofildielen im Sortiment. Auch das in Form bringen der Dielen-Enden mit einer Stichsäge ist möglich und ein dekorativer Hingucker. Als besonderes Highlight können Sie auch am Ende der Diele unsere Bodenbeleuchtung anbringen. Tipp: Der Randabschluss mit dem Terrassen-Bodenrost gewährleistet eine gute Hinterlüftung.

Wie kann der Abschluss gestaltet werden?

Grundsätzlich gibt es hier viele verschiedene Möglichkeiten. Wir führen spezielle Kantbretter aus WPC, Alu-Abschlusswinkel oder Endkappen für Wabenprofildielen im Sortiment. Auch das in Form bringen der Dielen-Enden mit einer Stichsäge ist möglich und ein dekorativer Hingucker. Als besonderes Highlight können Sie auch am Ende der Diele unsere Bodenbeleuchtung anbringen.

Ist ein nachträgliches Austauschen
einzelner Dielen möglich?

Dielen können nachträglich an jedem beliebigen Punkt der Fläche entnommen werden, um zum Beispiel Bodenlampen einzubauen, beschädigte Dielen zu tauschen oder um grundsätzlich an den Untergrund zu gelangen. Einfach mit einem langen Bit die Schrauben in den Klammern entlang der Diele lösen und die zwei Dielen nach oben heben. Tipp: Dieses Vorgehen wird im dritten Teil der Videoreihe zur Verlegung gezeigt.

Ist ein nachträgliches Austauschen
einzelner Dielen möglich?

Dielen können nachträglich an jedem beliebigen Punkt der Fläche entnommen werden, um zum Beispiel Bodenlampen einzubauen, beschädigte Dielen zu tauschen oder um grundsätzlich an den Untergrund zu gelangen. Einfach mit einem langen Bit die Schrauben in den Klammern entlang der Diele lösen und die zwei Dielen nach oben heben. Tipp: Dieses Vorgehen wird im dritten Teil der Videoreihe zur Verlegung gezeigt.

Sind meine neuen WPC-Dielen recyclebar?

Sie können Ihre alten Terrassendielen problemlos von der Unterkonstruktion lösen und unsere Rücknahmemöglichkeit in Anspruch nehmen. Wir sind in der Lage, unsere nachhaltigen WPC Qualitätsprodukte zu recyceln, unserem Fertigungsprozess wieder zuzuführen und diese dort umweltfreundlich und nachhaltig wieder zu verwerten. So tragen Sie und wir zu einem umweltverträglichen Produktkreislauf bei. Erfahren Sie hier mehr zu unserer Rückgabemöglichkeit.

Sind meine neuen WPC-Dielen recyclebar?

Sie können Ihre alten Terrassendielen problemlos von der Unterkonstruktion lösen und unsere Rücknahmemöglichkeit in Anspruch nehmen. Wir sind in der Lage, unsere nachhaltigen WPC Qualitätsprodukte zu recyceln, unserem Fertigungsprozess wieder zuzuführen und diese dort umweltfreundlich und nachhaltig wieder zu verwerten. So tragen Sie und wir zu einem umweltverträglichen Produktkreislauf bei. Erfahren Sie hier mehr zu unserer Rückgabemöglichkeit.

Menü