Teil 4: Inspiration

In den letzten News haben wir euch über Planung, Material, Untergrund und Unterkonstruktion informiert und jede Menge technische Hinweise gegeben – doch bevor es in der nächsten Runde ans Verlegen der Terrassendielen geht, möchten wir euch zeigen, was mit dem Werkstoff WPC alles möglich ist. Lasst euch von Verlegemustern, Farbkombinationen und besonderen Projekten inspirieren.

Kein Projekt
ist gleich

Jedes Projekt bringt individuelle Anforderungen mit sich – seien es örtliche unveränderbare Gegebenheiten oder individuelle Vorlieben, die berücksichtigt werden müssen. Spannend für die Verlegung ist die Vielseitigkeit von WPC: Es lässt sich einfach mit klassischem Holzbearbeitungswerkzeug bearbeiten, ist hervorragend kombinierbar mit anderen Materialien, steht in unzähligen Farben und Oberflächen zur Verfügung und erfüllt private und gewerbliche Ansprüche in Sachen Funktionalität und Planungssicherheit.

Mit dem nötigen Wissen, dem richtigen Zubehör und dem passenden Material gelingt jedes Projekt!

Ideen für die Verlegung

Individuelle
Verlegemuster

Die Wirkung der Fläche wird neben der Farbigkeit auch durch das Verlegemuster beeinflusst. Klassisch gibt es hier zum Beispiel den Schiffsboden, den englischen Verband, Kassetten- oder Fischgrätmuster. Wichtig ist bei individuellen Mustern jedoch, dass für eine gute Entwässerung gesorgt ist. Das heißt zum Beispiel, dass sich unter Längsstößen keine Unterkonstruktionsprofile befinden dürfen.

  • Immer für eine gute Be- und Entlüftung sorgen
  • Abstand zwischen den Stößen einhalten

Freie
Formen

WPC-Terrassendielen lassen sich schnell und einfach zuschneiden. Die Fläche kann so individuell in Form gebracht, oder auch mit Ausschnitten versehen werden. Wichtig ist aber, dass Formen wie Bögen oder Schrägen nur mit Massivdielen geplant werden, da beim Einsatz von Wabenprofildielen Abdeckkappen verpflichtend anzubringen sind. Zudem muss der Abstand zu festen Bauteilen berücksichtigt werden.

  • Individueller Zuschnitt nur mit Massivdielen möglich
  • Individuelle Kantenbearbeitung möglich

Wechselnde
Richtungen

Je nach örtlicher Begebenheit müssen Richtungswechsel eingeplant werden. Für diese Übergänge in der Fläche stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Beispielsweise Stoß auf Stoß, Gehrungsschnitt, eingearbeitete Friese oder das Integrieren von anderen Materialien wie Alu-Leisten oder unserem Bodenrost.

  • Abstand zu festen Bauteilen beachten

Abschluss
Varianten

Möglichkeiten gibt es bei Abschlüssen viele: fließende Übergänge mit Kies, Stein oder Rasen, in Form gesägte Bretter, eine Diele des Belags als bündiger oder überstehend angebrachter Rand, ein Abschlusswinkel, ein farblich passendes Kantbrett oder unser Bodenrost. Für Wabenprofildielen gibt es spezielle Endkappen für den Randabschluss, die auch vor Nässe schützen.

  • Individueller Zuschnitt nur mit Massivdielen möglich
  • Abstand zu festen Bauteilen beachten
  • Klassisches Holzbearbeitungswerkzeug nutzen

Tools

Download
Verlegebeispiele

Wir haben Ihnen die häufigsten Terrassensituationen zusammengestellt und veranschaulichen, worauf es bei der Planung und Umsetzung der Unterkonstruktion, hier bestehend aus Profilen und Auflagepunkten, ankommt.

Profi-Tipp

Extravagant
oder exklusiv?

Individuelle Formen, kreative Verlegemuster oder extravagante Farbgebung sind jedoch nicht Jedermanns Sache. Für cleane, moderne Architekturen empfehle ich, Sonderlängen von bis zu 13 Metern zu nutzen. Damit können die meisten Flächen im Ganzen ohne Stöße umsetzt werden – und NATURinFORM liefert diese auch direkt an die Baustelle. Die Modelle DIE EXKLUSIVE, die nun auch in extrabreit zur Verfügung steht oder DIE URBANE mit einer sehr feinen, gebürsteten Oberfläche eignen sich hierfür besonders gut.

  • Sonderlängen bis zu 13 Meter
  • Kombinierbare Breiten und Farben
  • Besonders schmale Fugenbreiten

Best Practice
in Form und Farbe

Viele unserer Objektreferenzen zeigen ausgefallene Einsatzzwecke unserer Produkte. So wird der klassische Bodenbelag in Brücken- und Treppenkonstruktionen verwandelt, ausgefallene Sitzmöglichkeiten entstehen oder das Produkt selbst wird so modifiziert, dass es eine neue Funktion erhält, wie am Beispiel des Handlaufs zu sehen ist.

Ihr wollt euch von weiteren Objekten inspirieren lassen, dann schaut doch mal bei unserer Referenzen vorbei.

DIE KERNIGE, Grau und Anthrazit

DIE STARKE, Grau

Im Unterwasser Einsatz

DIE NATURLINIE, Graphitgrau

Profi-Tipp

Reststücke
sinnvoll nutzen!

Wenn nach Verlegung der Terrasse Reststücke übrig bleiben, dann nutzt diese für individuelle Kleinprojekte, die perfekt zur bereits verlegten Fläche passen. Im Prinzip kann alles was üblicherweise mit Holz gestaltet wird, auch mit WPC gebaut werden: Zum Beispiel Bänke oder Hochbeete, Baumhäuser und Sandkästen, Truhen oder Pflanzkübel.

Mit dem Eckprofil aus Aluminium bietet NATURinFORM ein Zubehörteil an, mit dem im Handumdrehen rechteckige Konstruktionen gebaut werden können.

  • Sitzmöglichkeiten
  • Verstauungsmöbel
  • Pflanzenbehältnisse
  • Spielgeräte für Kinder

WPC-Dielen im Einsatz
Anwendungsbereiche

Barfußfreundlich, spielzeugtauglich, witterungsstabil und sicher – Eigenschaften und Argumente die bei der Projektplanung, Verarbeitung und im späteren Gebrauch von privaten, öffentlichen oder betrieblichen Flächen eine wichtige Rolle spielen.

Wassernähe

WPC-Dielen sind perfekt für Projekte in Wassernähe. Sie sind rutschfest, splitterfrei und quellen nicht. Sogar Chlor- und Salzwasser können ihnen nichts anhaben. Durch seine wasserabweisenden Eigenschaften ist der Holzverbundwerkstoff nicht nur besonders gut für feuchte Standorte geeignet, sondern dadurch auch leicht zu reinigen.

  • Poolumrandung
  • Teichanlagen
  • Öffentliche Bäder

Kindergärten

WPC-Dielen sind prädestiniert für den Einsatz in Kindergärten oder auf Spielplätzen. Hier spielt das Thema Sicherheit eine große Rolle, denn WPC empfiehlt sich aufgrund seiner Rutschhemmung und geringen Neigung zu splittern dort, wo Kinder unterwegs sind. Zudem ist es weichmacherfrei und spielzeugtauglich.

  • Terrassen
  • Sitzmöglichkeiten
  • Spielgeräte für Kinder

Wohnungsbau

Langlebigkeit, Sicherheit, einfache Reinigung und die holzverwandte Optik machen WPC-Dielen zur attraktiven Lösung für Außenbereiche in Ein- und Mehrfamilienhäusern und Wohnanlagen. Die gezielt bestimmbaren Eigenschaften und die Produktion nach Maß bieten Planungssicherheit für Architekten und Bauherren.

  • Terrassen
  • Balkone

Öffentlicher Raum

Wegen seiner Splitterfreiheit, Strapazierfähigkeit und geringen Wartung wird der Werkstoff abseits von klassischen Terrassen auch in Form von Sitzgelegenheiten, Wegen, Brücken oder Bereichen auf zum Beispiel Spielplätzen im öffentlichen Raum eingesetzt. Da WPC sich nicht so stark erhitzt wie Kunststoffböden, kann es besonders im Sommer auf stark frequentierten Plätzen punkten.

  • Sitzmöglichkeiten
  • Stege
  • Liegewiesen

Hotellerie und Gastronomie

Hotellerie und Gastronomie greifen auf Dielen aus WPC zurück, wenn Langlebigkeit gefragt ist – etwa, weil Bodendielen durch große Kunden- oder Gästezahlen höherer und permanenter Belastung ausgesetzt sind oder weil aus Kostengründen eine langlebige Lösung bevorzugt wird. Nicht zuletzt spricht die einfache Reinigung für einen Einsatz.

  • Terrassen
  • Balkone
  • Trennwände
  • Pflanzkübel

Sicht- und Lärmschutz

Sicht- und Schallschutz kann passend zur verlegten Fläche aus Dielen in Form von zum Beispiel Gabionen oder mit einem speziellen Zaunsystem von NATURinFORM umgesetzt werden. Der modulare Aufbau, verschiedene Dekoreinsätze und die flexiblen Eckausbildungen des hauseigenen Systems passen sich an die verschiedensten Bedürfnisse an.

  • Gabionen
  • Zäune

Fassadenverkleidung

Langlebigkeit, Sicherheit, einfache Reinigung und die holzverwandte Optik machen WPC-Dielen zur attraktiven Lösung für Außenbereiche in Ein- und Mehrfamilienhäusern und Wohnanlagen. Die gezielt bestimmbaren Eigenschaften und die Produktion nach Maß bieten Planungssicherheit für Architekten und Bauherren.

  • Vorgehängtes, hinterlüftetes System mit entsprechender Wärmedämmung

Individuelle Lösungen

Für Outdoor-Projekte spielen neben der Optik Faktoren wie Temperatureinflüsse, Pflege und Haltbarkeit eine große Rolle. Da unser Holzverbundwerkstoff die optischen Eigenschaften traditioneller Bauholzarten mit der Beständigkeit eines technischen Polymers verbindet, ist er immer die richtige Wahl für besondere Projekte im Außenbereich.

  • Sandkästen
  • Hochbeete
  • Truhen
Menü